Lebendiger Friedhof – Märchen von Tod und neuem Leben

Zurück zur Übersicht

Märchen von Menschen, die an die Grenzen stoßen, die der Tod uns steckt. Begleitet von Hafenmusik.
Matinee in der Langenohlkapelle, Märchen vom Tod, frei erzählt

Am Morgen des Palmsonntags wird es lebendig in der Langenohlkapelle auf dem Ostfriedhof. Die Paderborner Märchenfrau Ute Rabe erzählt Märchen von Tod und neuem Leben. Begleitet werden die Geschichten von der Harfenistin Clotilde Oelmüller. Im Sommer 2016 erklangen Geschichten und Musik im Rahmen des Friedhof-Jubiläumsprogrammes schon einmal abends unter freiem Himmel. Dort entstand das beigefügte Bild. In diesem Jahr haben die Besucher die Gelegenheit, das Programm in der neu gestalteten Langenohlkapelle zu erleben. Alle Märchen handeln von Menschen, die an die Grenzen stoßen, die der Tod uns steckt. Diese „Grenzerfahrungen“ können Kraft für ein erfülltes Leben geben. Freuen Sie sich darauf, altvertraute Märchen der Brüder Grimm in ganz neuem Licht zu sehen und machen Sie sich auf, die faszinierende Gedankenwelt der nord- und südamerikanischen Indianer zu erkunden. Lassen Sie sich dabei leiten von den zauberhaften Harfenklängen, mit denen Clotilde Oelmüller die Geschichten einfühlsam begleitet und umrahmt. Erleben Sie einen unterhaltsamen und spannenden Vormittag auf dem Friedhof, der nachdenklich, traurig und fröhlich zugleich machen kann.

Quelle: Veranstaltungskalender der Stadt Paderborn

Datum: 
09. April 2017
Uhrzeit: 
10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Ort: 
Langenohlkapelle auf dem Ostfriedhof Paderborn
Veranstalter: 
Stadt Paderborn